Jahrestagung 2020

21. - 24.Mai, Lescar

Tagungshotel und Unterkunft

Sympathie Hotel Fürstenhof
Kurhausstr. 20
55543 Bad Kreuznach
Telefon +49671 298 467-0
Telefax +49671 298 467-449
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sympathie-hotel.de

Programm

Donnerstag, 30. Mai
16:00-19:00   Ankunft und Empfang im Hotel Fürstenhof Bad Kreuznach, Begrüßungsumtrunk
20:00   Essen im Hotel mit einer Weinprobe von lokalen Weinen
Freitag, 31. Mai
09:00   Fahrt nach Mainz, der Geburtsstadt von Johannes Gutenberg, zur Besichtigung des Gutenbergmuseums und des Mainzer Doms
14:00   Schifffahrt auf dem Rhein, von Bingen bis zur Loreley und zurück. Fingerfood an Bord des Schiffes „Rhein Dream“. Das obere Mittelrheintal, auch der „romantische Rhein“ genannt, steht unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes.
19:00   Besuch des Brauwerkes in Bad Kreuznach mit kleinem Essen. Von dort kann das Hotel auch zu Fuß (1,5 km) über die Roseninsel erreicht werden.
Samstag, 01. Juni
09:00   Besichtigung der alten „Neustadt“ von Bad Kreuznach, Römervilla; Rundfahrt durch das Salinental und den Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg mit dem Rheingrafenstein, der Ebernburg und dem Rotenfelsmassiv. In zwei Gruppen geteilt geht es zum Teil zu Fuß durch die alte Neustadt zur Römervilla, teils motorisiert per „Blauen Klaus“ durch das Salinental nach Bad Münster am Stein-Ebernburg und vice versa. 
13:00   Mittagessen im Hotel Fürstenhof
14:30   Generalversammlungen des FDV/DFT. Die Franzosen treffen sich in einem Raum des Hotel Fürstenhof, die Deutschen im Haus des Gastes nebenan.
16:00-18:30   das wissenschaftliche Programm findet Nachbarschaft Haus des Gastes statt. Vortragende Referenten sind Prof. Dr. Michael Fehr, leitender Direktor der Klinik für Heimtiere, Reptilien und Vögel der TiHo Hannover und Dr. Yvonne Eckert, Fachtierärztin für Heimtiere an der gleichen Klinik.
Notfallpatient Heimtier: Hinweise zur Anästhesie, gastrointestinale Erkrankungen, urogenitale Erkrankungen, Traumapatient
16:00-18:30   Als Begleitprogramm geht es zum modernen Steinskulpturen-Museum in Bad Münster am Stein-Ebernburg oder zur individuellen Freizeitgestaltung in den Kreuznacher Kurpark oder in die warmen Thermalquellen der Crucenia-Thermen in direkter Nachbarschaft zum Hotel (Badeanzug nicht vergessen!). 
20:00   Galadiner im Hotel Fürstenhof
Sonntag, 02. Juni
  Ende der Veranstaltung nach dem Frühstück

Sie haben Fragen?

Im Falle von Fragen oder Problemen wenden Sie sich an den Organisator: Volker Bradel +49 171 83 71 34 7

Super Angebot für Student*innen

Aus jeder deutschen veterinärmedizinischen Bildungsstätte sind zwei Studierende herzlich eingeladen, kostenfrei am Deutsch-Französischen Tierärztetag teilzunehmen.
Anmeldungen bis zum 01.05. bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Einzelheiten zur Anmeldung bzw. zum Programm sind zu erfahren bei: Prof. Dr. K.D. Weyrauch, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bad Kreuznach

Ist eine mittelgroße Stadt im Nahetal in Rheinland-Pfalz, etwa 40 km westlich von Mainz. Die Region ist national und international für seine Weine bekannt.

Ein wenig Geschichte:

In der Antike war unsere Region Teil des römischen Reiches mit einer kleinen befestigten Siedlung „Crucianacum“ rechts der Nahe und einer Peristyl-Villa links der Nahe. Nach dem Untergang des Römischen Reiches gehörte das Dorf zum Frankenreich. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichteten die Grafen von Sponheim  am linken Ufer der Nahe auf einem Bergsporn eine Burg, die „Kauzenburg“, und eine Brücke über die Nahe.

Unterhalb dieser Burg entstand eine weitere Siedlung. Dies erklärt, warum der heute älteste Stadtteil „Neustadt“ genannt wird. Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt der Ort die Stadtrechte.

Zu Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Burg im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Nach der französischen Revolution und im Ersten Kaiserreich unter Napoleon gehörte unsere Region zu Frankreich, südlich der Nahe zum Department Donnersberg (Département Mont-Tonnère) und nördlich der Nahe zum Department Rhein und Mosel (Département du Rhin-et-Moselle). Nach der Befreiung und dem Wiener Kongress  wurde die Region der preußischen Rheinprovinz zugeschlagen.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt auf Grund der zahlreichen Thermalquellen und Salinen-Gradierwerke zu einem Kurort. Ein paar Jahre später etablierte sich auch die Radon-Therapie. 1924 erhielt die Stadt den Titel „Bad Kreuznach“.

Während des Ersten Weltkriegs war in Bad Kreuznach zeitweise das kaiserliche Hauptquartier untergebracht. Nach dem Krieg wurde die Region bis 1930 von französischen Truppen besetzt. Während des Nazi-Regimes wurden alle Kreuznacher Juden deportiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Bad Kreuznach kampflos von amerikanischen Truppen eingenommen, die Stadt gehörte dann aber bis 1950 zur französisch besetzten Zone.

Der französische Präsident General de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer trafen sich 1958 in Bad Kreuznach zu ihrem zweiten Treffen, acht Wochen nach der ersten Zusammenkunft in Colombey-les-Deux-Églises. Diese Treffen wurden zur Grundlage der Deutsch-Französischen Freundschaft.

Sehenswürdigkeiten

  • Kauzenburg
  • Brückenhäuser, erbaut im 15. Jahrhundert auf den Pfeilern der mittelalterlichen Nahebrücke im Zentrum der Stadt
  • Nikolauskirche, die älteste Kirche der Stadt aus dem 12. Jahrhundert
  • Pauluskirche, in der Karl Marx 1843 heiratete
  • Kurhaus, in dem das Treffen Adenauer - de Gaulle stattfand
  • Römerhalle mit den Resten einer römischen Peristyl-Villa und zwei sehr gut erhaltenen römischen Mosaikböden
  • Rheingrafenstein, ein Doppelfels mit den Ruinen einer Burg
  • der Rotenfels, eine Felsformation mit einer Steilwand von über 200 m
  • Salinental mit den Gradierwerken als größtes Freiluft-Inhalatorium von Europa

Anmeldung

Wenn Sie an der nächsten Jahrestagung teilnehmen möchten, können Sie hier das Anmeldeformular herunterladen. Sie finden darin auch genaue Angaben zu den Kosten sowie weitere Hinweise über den Anmeldeablauf. Ihre Teilnahmebestätigung erhalten Sie von uns sobald Ihre Anmeldung und Ihr Teilnehmer-Beitrag bei uns eingegangen ist.
Wir freuen uns auf Sie!